Nina Pauer | Autorin

Dezember 14, 2013

ER WAR KRANK – WAS SIND WIR?

Filed under: 2013 — N.P. @ 7:59 pm

Wolfgang Herrndorfs Tagebuch endet mit dem Tod – und platzt in unser Leben

DIE ZEIT, 5. Dezember 2013

Zu Nikolaus, am 6. Dezember, erschien posthum das Tagebuch von Wolfgang Herrndorf. Der Schriftsteller hatte sich im Alter von 48 Jahren am 26. August, dreieinhalb Jahre nach der Diagnose Hirntumor, in Berlin erschossen. Schon jetzt sind seine Aufzeichnungen das literarische Thema des Winters, was nicht nur daran liegt, dass man den Text im Netz lesen kann (www.wolfgang-herrndorf.de). Auch die gedruckte Version von Arbeit und Struktur, dem Online-Tagebuch, das Herrndorf unmittelbar vor seinem Tod verfasste, steht wegen zahlloser Vorbestellungen bei Amazon bereits auf den Bestsellerlisten.

Was detoniert hier? Wie hat Herrndorf es unwillentlich, mit einem Text über das Leben mit dem sicheren Sterben, geschafft, so viel mehr als Autorenkult und Mitgefühl zu wecken? Oder, anders gefragt: Was sagt dieses Tagebuch eines Einzelnen, der sterben musste, über uns, die anderen, aus, die ihm alle folgen werden? (more…)

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.