Nina Pauer | Autorin

Juli 2, 2013

DIE UNFÄHIGKEIT ZU WÜTEN

Filed under: 2013 — N.P. @ 2:02 pm

NSA, na und? Im Netz geben sich viele User cool statt aufgeregt. Das muss aber nicht so bleiben

DIE ZEIT, 27. Juni 2013

Ob die Behörden auch politische Profile erstellen? Wie sieht er dann wohl aus, der Akteneintrag des braven Durchschnitts-Users im Internet? Womöglich steht darunter die Kundenempfehlung: „Bürger, die nicht vom Abhörskandal geschockt sind, ließen sich auch nicht schocken von…“ Und die Liste wäre lang. Ungeschützte Daten im Sozialen Netzwerk, Gesichtserkennung auf Facebook, Standortbestimmung via Smartphone, die Unmöglichkeit, eigene Profile endgültig zu löschen, Nutzung privater Informationen aus E-Mail- und Chat-Nachrichten für kommerzielle Zwecke, das alles ist Alltag. Skandalös normal.

Wer in einer E-Mail an einen Freund über die bevorstehende Japanreise schrieb, wunderte sich vielleicht beim ersten Mal noch über die Werbung für grünen Tee auf der Startseite beim nächsten Einloggen; andere werden sich nach dem Online-Kauf eines vegetarischen Kochbuches noch Wochen später über hartnäckige Annoncen der Weight Watchers geärgert haben. Am Ende entsprach der Empörungszustand jedoch eher einem genervten Augenrollen, wie beim Setzen des Häkchens unter ungelesenem Kleingedruckten – „Ja, ich habe die Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und wahrgenommen“. Die Spielregel wird schon seit langer Zeit akzeptiert, massenweise: Daten sind Freiwild. Was geschrieben wird, das wird auch mitgelesen. (more…)

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.